London

London, oh London – du bist wirklich eine meiner absoluten Lieblingsstädte und dies liegt nicht nur an der für mich so außergewöhnlichen Atmosphäre in dieser Stadt, sondern auch daran, dass ich über zwei Monate in London leben und ein Praktikum absolvieren durfte und somit in dieser Stadt schon viel erlebt habe.

Heute möchte ich euch von meinen absoluten Highlights berichten und euch Geheimtipps geben, damit auch ihr einen ganz besonderen Aufenthalt in London genießen könnt.

Der Vorteil an der Stadt ist, dass man trotz der immensen Größe und Weite leicht und schnell von A nach B kommt. Es gibt nämlich nicht nur ein sehr gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz, sondern auch ein sehr großes Leihrad-Netzwerk, das es einem ermöglicht, den ein oder anderen Euro zu sparen (aber Achtung: Linksverkehr ist am Anfang doch recht ungewohnt und daher ist Vorsicht geboten). Die erste halbe Stunde ausborgen ist gratis und danach kann dann um einen geringen Preis weitergeradelt werden.

Dies ermöglicht es einem natürlich auch Orte zu besuchen, die etwas außerhalb liegen und nicht ganz so touristisch sind. Wie zum Beispiel Primrose Hill – einer meiner absoluten Lieblingsspots in London, um dem Trubel der Stadt zu entfliehen. Nach einem kurzen Spaziergang durch den netten Park gelangt man zum Panoramapunkt, von dem aus man eine fantastische Sicht über ganz London hat. Dieser Anblick lässt einen selbst nach vielen Besuchen immer wieder erstaunen. Primrose Hill liegt zwar etwas außerhalb des Zentrums, ist aber absolut sehenswert und mit etwas Glück bekommt man sogar einen der vielen Promis (z.B. Rita Ora oder Kate Hudson), die in der Gegend wohnen, zu sehen.

Für alle Harry Potter Fans ist der Tipp die Bahnstation „Kings´s Cross“ zu besuchen nichts Neues, aber die wahrscheinlich bekannteste Tube Station Londons hat mehr zu bieten, als den berühmten 9 ¾ Bahnsteig. Hier ist nämlich auch die längste Champagnerbar der Welt angesiedelt, die übrigens die besten Scones Londons (die Orangenmarmelade mmhh) serviert. Hier speist man vielleicht nicht unbedingt günstig, aber ein Erlebnis ist es allemal, seinen afternoon tea in dem wunderschönen Ambiente einzunehmen und dabei dem Trubel des Bahnhofs vor den Fenstern zu beobachten.

Eines meiner absoluten must-do´s ist es ein Konzert in einem Pub/Club der Vororte Londons zu besuchen. Hierfür ist es eigentlich auch egal, welche Band spielt und ob diese schon berühmt ist oder noch auf einen Plattenvertrag hofft. Das Feeling ist einmalig, die Stimmung ausgelassen und wer kann schon behaupten einmal bei einem echt typisch-britischen Konzert gewesen zu sein? Meine Empfehlung ist hier ganz klar der Nambucca Club in Nordlondon, auch wenn die Umgebung recht abgefuckt ist, für mich hat es das nur authentischer gemacht 😉

In der Stadt der Queen wird einem nie fad, es gibt immer etwas zu erleben und das sogar an den leider doch zahlreichen Schlechtwettertagen im Jahr. Bei typisch englischem Wetter empfehle ich eines der zahlreichen Museen zu besuchen. Meine Favoriten sind das British Museum, die National Gallery und natürlich Tate Modern – alle drei echte Klassiker, die man unbedingt mal erlebt haben sollte.

Was sind eure Lieblingsplätze in London? Schreibt sie mir doch einfach in die Kommentare, ich würde mich freuen!

Love, J.



London

London, oh London – you really are one of my absolute favorite cities and this is not only due to the extraordinary atmosphere in this city, but also to the fact that I was living in London for two months and made a lot of experiences there.

Today I want to tell you about my absolute highlights and give you some insider tips, so that you can also experience a very special stay in London.

The advantage of London is that you can get easily and quickly from A to B. There is not only a very well-developed public transport network, but also a very large rental bike network that allows you to save one or the other euro (but attention: left-hand traffic is quite unusual and therefore caution is offered). The first half hour borrow is free and afterwards you can rent the bikes for a small price.

This also allows you to visit places that are a bit out of the way and not so touristic. Like for example Primrose Hill – one of my absolute favorite spots in London to escape the hustle and bustle of the city. After a short walk through the nice park you reach the panoramic point from which you have a fantastic view over whole of London. Primrose Hill is absolutely worth seeing and with a bit of luck you even get to see one of the many celebrities (f.e. Rita Ora or Kate Hudson) who are living in the area.

For all Harry Potter fans the tip is to visit the station „Kings’s Cross“ is nothing new, but the probably most famous tube station London has more to offer than the famous 9 ¾ platform. This is where the longest champagne bar in the world is located, which by the way serves the best scones of London (the orange jam mmhh). Here, you may not dine at a reasonable price, but it is always an experience to take your afternoon tea in the beautiful ambience.

One of my absolute must-do’s is to attend a concert in a pub / club in the suburbs of London. For this, it really does not matter which band is going to play there. My recommendation is clearly the Nambucca Club in North London, even if the environment is quite fucked up, for me this made it only more authentic.

In the city of the Queen one will never be bland, there is always something to experience and this even at the unfortunately numerous bad weather days a year. In typical English weather, I recommend visiting one of the many museums. My favorites are the British Museum, the National Gallery and, of course, Tate Modern – all three real classics you should have experienced.

Love,J.

Ein Gedanke zu “London

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s