Wild Wild West – 17 Mile Drive und die Küstenstraße von San Francisco nach Santa Monica

An kühleren Herbsttagen denken wir besonders gern an unseren Sommerurlaub zurück, deshalb wird euch A. heute über einen weiteren Abschnitt der Reise durch den wilden Westen der Vereinigten Staaten berichtet. Für alle, die erst jetzt einsteigen: ihr könnt einige unserer Highlights bereits am Blog nachlesen (zum Beispiel Grand Canyon, Nationalparks und wie wir uns auf die Reise vorbereitet haben).

Heute geht es um einige meiner Lieblingsstopps unserer Reise durch die westlichen Staaten: die Küstenstraße von San Francisco bis nach Santa Barbara.

Carmel-by-the-Sea

Bevor wir den ersten größeren Stopp des Tages erreichten machten wir einen Snack-Stopp bei der Whale City Bakery. Die süßen und pikanten Köstlichkeiten dort sind wirklich unvergleichlich und vor allem im den USA war das Gebäck in dieser Bakery ein echter Gaumenschmaus. Dann gings für uns weiter nach Monterey und durch PG (Pacific Grove). Beide Orte sind wirklich einen Besuch wert und bei meinem nächsten Trip werde ich auf jeden Fall mehr Zeit dafür einplanen. Dann erreichten wir Carmel. Wir legten einen Stop bei einem offenen Einkaufszentrum ein, dem Carmel Plaza. Leider hatten wir nicht sehr viel Zeit bei unserem Stop, was allerdings gut für unsere Geldbörse war, da es dort wirklich zuckersüße Läden mit den schönsten Kleidern, Interior-Gegenständen, Düften und ganz vielen weiteren tollen Dingen gibt. In Carmel leben sehr viele Promis, was ihnen wirklich nicht zu verdenken ist – der Ort ist traumhaft schön und wirkt angenehm ruhig.

Als wir den 17 Mile Drive entlang fuhren, machten wir 2 weitere Stopps. Einer davon war der Bird Rock, was ein bekannter Punkt entlang der Küste ist. Den zweiten Stopp legten wir beim Haltepunkt Lonely Cypress ein. Viele von euch kennen die berühmte einsame Zypresse wohl und ich kann euch sagen, wenn man dort steht und die Szene genießen kann, ist das wirklich ein Traum. Den Abend verbrachten wir in Santa Maria in einem sehr schönen Marriott-Hotel Ableger, dem Fairfield Inn & Suites.

Solvang

Am nächsten Morgen ging es weiter Richtung Santa Barbara. Allerdings legten wir einen Zwischenstopp in Solvang ein. Die Stadt Solvang wurde von Dänen gegründet und das ist wirklich unschwer zu erkennen 🙂 Man fühlt sich, als wäre man mitten in Dänemark, die Häuser sind sehr untypisch für die USA und an jeder Ecke findet man kleine Zuckerbäcker und andere nette Läden.

Santa Barbara

Danach gings weiter nach Santa Barbara, wo wir die Aussicht über die Stadt vom Gerichtsgebäude aus genießen konnten. Die Shopping Street State Street zog uns in ihren Bann und wir wollten am liebsten gleich den ganzen Nachmittag und Abend dort verbringen. Das sehr südländisch, fast spanisch, angehauchte Santa Barbara hat wirklich einiges zu bieten und ein ganz spezielles Flair. An diesem Tag aber wollten wir unbedingt unser Tages-Endziel Santa Monica erreichen und so ging es für uns weiter südwärts nach Calabasas und dann weiter nach Santa Monica. Doch darüber wird es demnächst einen eigenen Blogbeitrag geben 🙂

Love, A.


Wild Wild West – 17 Mile Drive and the coast from San Francisco to Santa Monica

Especially on cold fall days we enjoy the thought of our summer holiday even more. A. is going to tell you about another part of our trip to the wild wild west of the US. If you are interested in the earlier parts of our trip you can have a look at the Grand Canyon entry and the national parks entry.

This entry is all about my favorite part of the trip: the street along the coast from San Francisco to Santa Barbara.

Carmel-by-the-Sea

On our way to the the southern part of California we stopped at Whale City Bakery. I can strongly recommend you to stop there, the pastries are so delicious there. Then we went ahead to Monterey through the PG (Pacific Groove). Both cities are definitely worth a visit and next time I will plan to spend more time there. After those two stops we arrived at a shopping center, the Carmel Plaza, and please believe me if I tell you they have the most beautiful dresses and jewellery.

When we went along the 17 Mile Drive we made 2 additional stops, one at Bird Rock and one at Lonely Cypress which were both so nice to visit. We spent the evening in Santa Maria in a nice hotel that belongs to the Marriott hotel group.

Solvang

The next day we started our tour to Santa Barbara but we decided to make a short stop at Solvang. Solvang is a city that was founded by Danish people and if you look at the houses there you can definitely see the Danish influence.

Santa Barbara

After we spent some time in Solvang we arrived in Santa Barbara. The view from the justice building is pretty nice and you can see the Spanish flair from up above. After lunch we went shopping at State Street and we were just overwhelmed of the cuteness of those stores. A bit later we went on to Calabasas and then to Santa Monica which was our destination to reach for that day. But bevor this entry gets too long I will the Santa Monica part to K. for another day.

Love, A.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s