Saint Petersburg – Venice of the North / Part 1

Von 27. Oktober bis 01. November waren J. und K. in Sankt Petersburg, um einen Freund zu besuchen. Um nicht in den Wintereinbruch zu kommen, haben wir uns entschieden noch vor November hin zu fahren und die Feiertage waren dafür der perfekte Zeitpunkt 🙂

Vorwarnung! Es war aber trotzdem bereits recht kalt in Sankt Petersburg – ohne Daunenjacke, Schal, Haube und Handschuhe hätten wir keine Chance gehabt und wären wahrscheinlich erfroren 😉 Sankt Petersburg ist für uns beide trotzdem unter den absoluten Top 3 Städten, in denen wir je waren. Darum kommen auch 2 Beiträge hier am Blog – wir haben einfach zu viel Schönes, dass wir euch zeigen möchten.

In diesem Beitrag möchten wir euch ein paar Tipps und Tricks mit auf den Weg geben, die euch bei der Einreise und eurem Aufenthalt sicher helfen werden 😉

1. Visum
Ein Visum für Russland zu bekommen ist leider nicht ganz so einfach. Ihr braucht eine Menge Unterlagen (Reisekrankenversicherung, offizielle Einladung aus Russland, ein aktuelles Passfoto sowie den ausgefüllten Antrag)

Prinzipiell kann das Visum in Österreich an zwei Stellen beantragt werden: dem russischen Konsulat (Botschaft) – oder im offiziellen Visazentrum (hier bezahlt ihr zusätzlich zu den € 35,- für das Visum eine Bearbeitungsgebühr). Die Bearbeitungszeit beträgt 1 – 2 Wochen, also kümmert euch rechtzeitig darum 🙂

Eine Einladung aus Russland bekommt ihr entweder vom Hotel oder ihr könnt euch diese über eine Website kaufen. Da unser Hotel keine offiziellen Einladungen verschicken durfte, haben wir unsere Einladung auf dieser Seite um etwa € 15,- gekauft: http://hotels-pro.ru/order/station

2. Immigration Letter
Diesen kleinen weißen Zettel bekommt ihr am Flughafen bei der Einreise – passt gut auf ihn auf! Ein Freund von uns hat den Zettel verloren und tagelang gezittert, ob er Probleme bei der Ausreise hat, im Endeffekt ging dann aber alles nochmal gut 😀

3. Geld wechseln
Ihr könnt ganz einfach in Russland bei den Bankomaten abheben oder ihr wechselt bereits vorher das Geld bei eurer Bank – beides ist einfach möglich

4. Essen gehen
In St. Petersburg kann man sehr gut und günstig Essen gehen – wir waren absolut begeistert. Hier gibt es allerdings meistens sehr deftige und hauptsächlich Fleischgerichte, die aber sehr gut und nahrhaft sind 😉 Wir haben meist um etwa € 6,- zu Abend gegessen inklusive Getränk – ziemlich guter Preis finden wir 😉

5. Vom Flughafen in die Stadt/Verkehrsmittel
Am besten und günstig kommt ihr hier mit dem Uber von einem Ort zum anderen. Gerade in der Kälte ist es unglaublich angenehmen sich zwischendurch etwas aufzuwärmen. Auch das U-Bahnnetz und die Buslinien sind sehr gut – passt nur bitte auf eure Wertsachen auf, wenn ihr hier unterwegs seid

6. Hotel
Wir haben im A1 Station Hotel übernachtet. Es ist mitten im Zentrum und äußerst preiswert. Die Zimmer sind zwar klein und es ist nur das nötigste vorhanden, allerdings ist alles sehr sauber und es gibt ein ausreichendes Frühstücksbuffet

7. Trinkwasser
In Russland kann man das Wasser aus der Wasserleitung NICHT trinken. Besorgt euch am besten einen Kanister in einem der 24-Stunden Supermärkte, die es zahlreich in der Stadt gibt. Wenn ihr euch für das A1 Station Hotel entscheiden solltet, gibt es direkt gegenüber einen kleinen Supermarkt, der alles hat, was das Herz begehrt.

Nun habt ihr mal einen kleinen Überblick über die wichtigsten Punkte für eure Reise nach Sankt Petersburg. Demnächst folgen die schönsten Ausflugsziele und Restaurantempfehlungen für euch.

Love,
J. & K.

PS: noch ein paar Bilder als Vorgeschmack 😉


From October 27 to November 1, J. and K. visited a friend in Saint Petersburg. To avoid the onset of winter, we decided to go before November and the holidays were the perfect time 🙂

Warning! It was already cold in Saint Petersburg – without a down jacket, scarf, hood and gloves we wouldn’t have had a chance 😉 For both of us Saint Petersburg is among the top 3 cities we’ve ever been to. That’s why there are 2 posts – we have just too much to show you.

In this post we would like to give you a few tips and tricks to help you with the entry and your stay 🙂

1. visa
Unfortunately, getting a visa for Russia is not that easy. You need a lot of documents (travel health insurance, official invitation from Russia, a recent passport photo and a completed application)

In principle, the visa can be requested in Austria in two places: the Russian consulate (embassy) – or in the official visa center (here you pay a processing fee in addition to the € 35, – for the visa). The processing time is 1 – 2 weeks, so take care of in time 🙂

You can either get an invitation from the hotel or you can buy it via a website. Since our hotel was not allowed to send official invitations, we bought our invitation on this page for about € 15, -: http://hotels-pro.ru/order/station

2. Immigration Letter
This little white paper you get at the airport on entry – do not lose it! A friend of ours lost the note and shivered for days if he had problems with the departure 😀

3. Change money
You can easily withdraw from ATMs in Russia or you can change the money at your bank before – both are possible

4. eating out
In Russia you can eat very well and cheaply – we were absolutely thrilled. Here, however, there are very hearty and mainly meat dishes. We ate about € 6, – including a drink

5. From the airport to town / transport
The best and cheapest you can get from one place to another here is with Uber. Especially in the cold, it is incredibly pleasant. Also the subway network and the bus lines are very good – just watch out for your valuables if you’re on the way.

6. Hotel
We stayed at the A1 Station Hotel. It is right in the center and extremely cheap. The rooms are small and it is only the most necessary inside, but everything is very clean and there is a sufficient breakfast

7. Drinking water
In Russia it is impossible to drink water from the water pipe. Get a canister in one of the 24 hour supermarkets, which are numerous in the city. If you choose the A1 Station Hotel, there is a small supermarket right across the street that has everything your heart desires.

Now you have a small overview of the most important points for your trip to Saint Petersburg. The most beautiful destinations and restaurants are coming soon.

Love,
J. & K.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s