Aking a friend – Peru

Heute geht es weiter mit unserer „Asking a friend“-Reihe und diesmal machen wir uns auf die Reise mit V. nach Peru 🙂

„Bereits im Taxi vom Flughafen zu unserem Hotel in Lima, mit peruanischer Volksmusik im Hintergrund und der aufgehenden Sonne im Rückspiegel, war mir klar, dass es die richtige Entscheidung war nach Peru zu fliegen“, erzählt V. mit strahlenden Augen.

Peru stand schon lange auf der Reise-to-do-Liste von V. und im Sommer nach dem Studienabschluss sollte es dann gemeinsam mit einem Freund endlich losgehen. V. entschied sich im Vorhinein nicht allzu viel zu planen, sondern eher alles auf sich zukommen zu lassen. Wichtig ist es allerdings sich zeitgerecht über die notwendigen Impfungen zu informieren (Hepatitis A+B, Gelbfieber, eventuell Tollwut). Die Route hat V. allerdings ebenfalls (mehr oder weniger) von der Heimat aus geplant, um sicherzustellen nichts Sehenswertes zu verpassen.  Außerdem hat V. für die erste Station „Lima“ ein Hotel gebucht, um nicht nach der anstrengenden Reise noch eine Unterkunft suchen zu müssen. Für die restliche Zeit hatten sie eine Liste voller Hoteloptionen, um bei Bedarf auf eines der bereits Recherchierten zurückzukommen.

Besonderes Highlight der Reise war Cusco, eine Stadt die Kultur, Party und eine tolle Landschaft vereint und somit perfekt für junge Leute ist, um zwischendurch auch Mal den ein oder anderen Pisco Sour (alkoholisches Nationalgetränk) zu trinken 🙂

Was ihr unbedingt in Peru machen/erleben solltet …

    • einen Pisco Sour trinken, oder zwei, oder drei …
    • eine Tracking Tour zum Macchu Picchu machen und die beeindruckende Landschaft genießen
    • sich von der Fröhlichkeit der Leute anstecken lassen

Mehr zur Route und den einzelnen Stationen könnt ihr im nächsten Beitrag über Peru lesen — seid gespannt 🙂

Love, J.


Today we continue with our „Asking a friend“ series and this time we make our way with V. to Peru 🙂

„In the taxi from the airport to our hotel in Lima, with Peruvian folk music in the background and the rising sun in the rearview mirror, I realized that it was the right decision to fly to Peru,“ says V. with beaming eyes.

Peru has been on V’s travel to-do list for a long time, and in the summer after his graduation, it should finally work out with a friend. V. decided to not plan too much in advance, besides the necessary vaccinations (hepatitis A + B, yellow fever, possibly rabies) and a more or less planned route to ensure that nothing worth seeing will be missed.

What you should absolutely experience in Peru …
– drinking a pisco sour, or two, or three …
– hiking to Macchu Picchu and enjoying the stunning scenery
– be infected by the happiness of the people
You can read more about the route and the individual stations in the next blogpost about Peru — stay curious 🙂

Love, J.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s