Eine Reise durch die Wachau

Der heutige Beitrag ist einer Region in Österreich gewidmet, die ich persönlich absolut liebe! Nicht nur der Wein und die leckeren Köstlichkeiten sind ein Markenzeichen der Wachau, auch die Landschaft mit den Weingärten, den kleinen Burgen und der Donau prägen diese Region. Deshalb habe ich als gebürtige Niederösterreicherin einmal meine Hotspots in der Wachau für euch gesammelt. Und was gibt es schon Schöneres, als an einem sonnigen Frühlingstag den Abend bei einem Heurigen ausklingen zu lassen 🙂

Starten wir mal mit dem westlichsten Teil der Wachau, nämlich Melk.

Obwohl die Innenstadt von Melk nicht allzu groß ist, hat sie dennoch dieses schöne Flair. Am Hauptplatz findet man das Café Central. Dort kann man im Sommer in der Sonne sitzen und Kaffee oder ein Eis genießen. Ein paar Schritte weiter ist ein der Melker Rathauskeller. Wer auf der Suche nach einer Bar ist, ist im KALMUCK bestens aufgehoben. Diejenigen, die an Kultur interessiert sind, werden Stift Melk lieben. Eine Führung durchs Stift und auch durch den dazugehörigen Garten sind fast Pflicht bei einem Ausflug nach Melk 🙂

Stift Melk Garten

Den nächste Zwischenstopp auf der Reise durch die Wachau möchte ich in Spitz machen. Dort findet jeden Juli (20. – 22. Juli 2018) der Marillenkirtag statt. Neben den klassischen Marillenknödel, gibt es hier viele andere Marillen-Schmankerl, wie Marillenschnaps, Marillenmarmelade und Marillenkuchen – auf jeden Fall einen Besuch wert. Und wer es nicht zum Marillenkirtag schafft, kann immer noch die Burgruine Aggstein besuchen, welche auch sehr sehenswert ist.

Weiter geht’s mit dem kleinen Ort Rührsdorf, den wahrscheinlich die Wenigsten von euch kennen. Dennoch muss ich Rührsdorf unbedingt erwähnen, da sich dort mein Lieblingsheurigen befindet, nämlich Pulker’s Heuriger. Man sitzt mitten im Grünen mit dem Blick auf den Weingarten und kann den vorzüglichen Wein genießen. Dass Bernd Pulker auch schon beim Steirereck gearbeitet hat, merkt man an den liebevoll angerichteten Köstlichkeiten. Mein Highlight ist der warme Schweinsbraten mit reschem Bauernbrot.. ach ich freue mich schon auf den nächsten Besuch in einigen Tagen! 🙂

Ein anderer Ort, der besonders im Sommer ein Highlight zu bieten hat ist Göttweig. Im Sommer findet hier die Sunset Lounge statt – ein sehr, sehr schönes Event mit einer noch schöneren Location und Aussicht. Direkt von Stift Göttweig aus kann man den herrlichen Blick mit einem Glas Bowle in der Hand genießen. Die Termine für dieses Jahr findet ihr auf der Website der Sunset Lounge.

Sunset Lounge bei Stift Göttweig

Einen wunderschönen Wellness-Tag könnt ihr bei Loisium Wine&Spa Resorts einlegen. Der Außenpool und der Naturteich liegt in Mitten der Weinberge von Langenlois und im Spa Bereich sind jede Menge Weintrauben, anderes Obst und Tee vorbereitet. Es gibt auch die Möglichkeit den Wellness-Tag mit einem herrlichen Frühstück im Loisium zu starten, welches man auch bei einem Tagesaufenthalt dazu buchen kann. Die beste Zeit dafür ist im frühen September, da es hier sehr ruhig ist und auch noch warm genug um den wunderschönen Außenbereich zu nutzen.

Naturteich Loisium
Loisium

Zu guter Letzt möchte ich euch meine Lieblingsplätze in Krems vorstellen.

Schon als ich jünger war und gerade frisch meinen Führerschein hatte, verbrachte ich den Tag gerne in Krems. Es war immer wie ein kleiner Mini-Urlaub für mich. Die Donau, das wärmere Klima, die zuckersüße Fußgängerzone – was will man mehr? 🙂

Krems

In der Fußgängerzone befindet sich das himmlische Café Hagmann. Dort bekommt man die besten Mehlspeisen in ganz Niederösterreich. Für alle, die auf der Suche nach einem netten Ort zum Frühstücken oder Mittagessen sind, ist das Wellenspiel direkt an der Donau perfekt geeignet. Reservieren ist Pflicht, sonst bekommt man dort in den seltensten Fällen einen Platz. Danach kann man an der Donau entlang spazieren gehen. Für den Abend bietet sich das Late im Kloster Und hervorragend an. Eine lockere Atmosphäre herrscht zum Beispiel im 2Stein. Dort gibt es köstliche Burger und fancy Getränke.

Frühstück im Wellenspiel

Ich hoffe, ihr konntet hier einige Inspirationen für euren nächsten Wochenendtrip in die Wachau finden und würde mich freuen, wenn ihr in den Kommentaren eure Wachau-Highlights mit uns teilt 🙂

Love,
A.

Garten Stift Melk
Stift Melk Sommersakristei
Naturteich Loisium

A trip through Wachau world heritage

Today’s post is about one of my all-time favourite regions in Austria. Not only the wine and the delicious food is a trademark for the Wachau but also the nice landscape with the wine yards and the romantic castles and the Danube coin this marvellous region. And since I have grown up in Lower Austria I would like to give you some tips for Wachau.

I am going to start with the western part of the Wachau – Melk

Even though Melk is a small town the flair is so nice there, I just love it. In the city center you can find the Café Central where you can sit outside and enjoy the sun and hav some ice cream. Only a few steps ahead you can find the Melker Rathauskeller and next to this restaurant there is the KALMUCK which is a lovely bar. For all those of you that are interested in culture you should not miss Melk Abbey and it’s nice garden.

The next stop on my trip is going to be Spitz. In July every year you could visit the Marillenkirtag where you get all kinds of apricot products. You could try the apricot dumplings or apricot Schnaps (which is a shot), apricot jam and apricot cake – you see: it is all about apricots 🙂 If you are planning to visit Spitz at any other time of the year you could go to ruin/castle Aggstein.

Let’s move on to Rührsdorf, which is a very small place in the Wachau but there you can find one of my favourite Heurigen (wine taverne). If you don’t know what a Heuriger is I will shortly explain it: you go there to have some food and great wine or fruit juices and everything is selfmade and you can just sit together and enjoy your time there. And my favourite one is Pulker’s Heuriger where you will be sitting between the wine yards and get some great food and drinks. I am so looking forward to go there in the next few days 🙂

A special tip for a wellness day would be the Loisium Wine&Spa Resorts. You can enjoy a nice day at a natural pond in the middle of the wine yards. Grapes, other fruits and tea can be taken at any time in the spa area and you could also book a day including breakfast at the resort which is really recommendable. The best time to go there would be September as there are not so many people but it will still be pretty warm.

Last but not least I want to talk About my hotspots in Krems. I always loved this city and every time I go there it feels a bit like holidays.. the warmer climate, the Danube, the nice pedestrian zone – what else could you ask for?

In the pedestrian zone you can find the Café Hagmann where you get the best cakes in Lower Austria, I promise. For lunch I can really recommend you the Wellenspiel which is located directly down by the Danube, but make sure you make a reservation for your table. After that you could walk along the Danube and later enjoy your dinner at Late at convent Und. If you are looking for a relaxed atmosphere you could consider 2Stein for dinner where you get great burgers and fancy drinks.

I really hope this was a bit of an inspiration for your next trip.

Love,
A.

2 Gedanken zu “Eine Reise durch die Wachau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s