Daily Life – die besten Partys sind die, von denen man es nie erwartet hätte

Kennt ihr das – man geht zu einer Party und steckt lauter tolle Erwartungen in den Abend? Genau diese Nächte sind meist die langweiligsten und unnötigsten Partys auf denen ihr je wart. Und dann gibt es da noch die anderen Abende, an denen ihr gar keine Lust habt, eigentlich nur zuhause bleiben wollt und plant noch früh genug nach Hause zu fahren, um am nächsten Tag ausgeschlafen zu sein. Tja… genau diese Nächte enden dann meistens mit einem Frühstück vor dem Schlafen gehen, einem schönen Sonnenaufgang oder der Begegnung mit dem Zeitungsträger. Bei mir ist es zumindest fast jedes Mal so.

Nächte in die ich keine Erwartung stecke oder Abende an denen ich sowieso gar keine Lust habe werden meist die Besten.

Das Paradebeispiel für enttäuschende Abende ist und bleibt Silvester. Jeder erwartet diese eine magische Nacht, die jede andere Partynacht des Jahres in den Schatten stellt. Meist endet es mit zu vielen Menschen in den Clubs und enttäuschten Gesichtern.

note to self: stop expecting

Also einfach mal mit dem „note to self: stop expecting“ beginnen und schauen, was auf uns noch so alles zukommt. Denn es ist immer noch das Unerwartete, das uns am meisten vom Hocker reißen kann.

Wie seht ihr das?

Love,
K.


Daily Life – the best parties are those you would never have expected

Do you know that feeling – you are on a way to a party and you think this will be the greatest night you will ever have? Exactly those nights are mostly boring and needless. And there are nights you don’t want to go out and you just want to stay at home so you plan to leave early enough to drive home with public transport and to sleep in. Oh well… Exactly these nights end usually with a breakfast before going to bed or a beautiful sunrise.

Nights in which I have no expectation will usually be the best.

The prime example of disappointing evenings is and will be New Year’s Eve. Everyone expects this magical night to overshadow any other party night of the year. Mostly it ends with too many people in the clubs and disappointed faces.

note to self: stop expecting

So just start with the „note to self: stop expecting“ and see what happens. Because it is still the unexpected that can inspire us the most.

What do you think?

Love,
K.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s