Wild Wild West – San Francisco

If you’re going to San Francisco be sure to wear some flowers in your hair.. Genau wie Scott McKenzie es in seinem Song beschreibt, so ist San Fracisco: bunt, blumig und offen. Am Tag unserer Ankunft in San Francisco waren wir fest davon überzeugt, in unseren Sommerkleidern über die Brücke zu spazieren, doch es kam anders: gleich als wir ausstiegen, wehte uns eine kalte Briese … Wild Wild West – San Francisco weiterlesen

Wild Wild West – Venice und Santa Monica

Heute geht es weiter mit unserer Wild Wild West – Reihe. Wie ihr vielleicht schon wisst, haben A. und ich letzten Sommer drei Wochen an der Westküste der USA verbracht. Nachdem wir euch schon von unserer Planung, den Nationalparks, unserem Flug über Page und den Grand Canyon bis hin zu der Fahrt an der Küstenstraße berichtet haben, geht es heute mit der Tour weiter. Und … Wild Wild West – Venice und Santa Monica weiterlesen

Kick off: Westküste USA – Vorbereitung

Am Samstag geht für uns ein riesengroßer Traum in Erfüllung, wir fliegen mit zwei Freundinnen an die Westküste Nordamerikas. Ganze 5 Jahre ist es her, dass K. in New York war und für A. wird es die erste Reise in die USA. Nach einem anstrengenden Jahr in der Uni und Arbeit können wir die 3 Wochen Auszeit kaum noch erwarten. Hier möchten wir euch unsere Planung und die Beweggründe für die Tour erzählen, vielleicht hilft es euch ja auch bei der Planung 🙂

Schritt 1: die Route

Zu Beginn haben wir überlegt, wie lange wir Zeit haben und was wir unbedingt sehen möchten. Bei 4 Mädels mit vollen Terminkalendern einen längeren Zeitraum zu finden, ist gar nicht mal so einfach.

Wir haben uns dann entschieden eine 12-tägige Tour zu machen und weitere 7 Tage in L.A. direkt am Venice Beach in einem Airbnb zu verbringen, um einige Tage am Strand zu genießen. Die Tour startet in Los Angeles und von dort aus geht es gleich weiter nach Las Vegas. Danach folgen Bryce Canyon und Grand Canyon bevor es weiter nach Williams geht. Von dort aus geht es nach Laughlin und einen Tag später nach Fresno, wo A. ihren Geburtstag verbringen wird, welcher mit ziemlicher Sicherheit in Las Vegas vorgefeiert wird 😉 Von Fresno fahren wir nach San Francisco. Auf diese Stadt freuen wir uns besonders ❤ Über die Küstenstraße fahren wir über Santa Maria dann zurück nach LA wo wir noch eine Woche verbringen werden. Sollten wir noch nicht genug haben, werden wir außerdem noch San Diego einbauen, wobei dies von unserer Begeisterung für L.A. abhängig ist.

Schritt 2: Flug buchen

Wir haben unseren Flug extra gebucht, da wir die Möglichkeit eines Non-Stop Fluges direkt von Wien nach L.A. nutzen wollten. Unser Tipp: Preise vergleichen aber nicht jeden beliebigen Flug mit 30 Stunden Reisezeit nehmen! 🙂

Schritt 3: Hotelunterkünfte

Da wir etwas länger bleiben wollten, als die eigentliche Tour dauert, haben wir lange nach der perfekten Unterkunft gesucht. Nachdem wir einige Hotelpreise verglichen haben, sind wir zu dem Entschluss gekommen, uns eine Airbnb-Unterkunft zu buchen. Hier haben wir ein echtes Schnäppchen am Venice Beach ergattern können. Ein Tipp von uns – früh genug buchen, denn die besten Unterkünfte sind immer schnell vergriffen. Und unbedingt auf die Ausstattung mit Klimaanlage achten, sonst kanns bei einer reinen Mädelsgruppe im Badezimmer mal sehr warm werden 😉

Schritt 4: Visum, Kreditkarten, Geld wechseln

Etwas weniger spaßiges aber trotzdem wichtige ist das Visum zu beantragen. Das könnt ihr online machen und euer Status liegt direkt am Flughafen auf und wird dort gecheckt. Außerdem solltet ihr unbedingt eure Kreditkarte einpacken, da diese auch eine Reiseversicherung beinhält. Wir haben beispielsweise die gesamte Reise damit bezahlt, um den Versicherungsrahmen zu erhöhen. Und natürlich nicht vergessen: Geld wechseln! Auch wenn ihr viel mit Kreditkarte bezahlen werdet, schadet ein bisschen Bargeld nicht.

Schritt 5: Koffer packen

Nun ja, was sollen wir über diesen Schritt sagen.. A. packt bei jeder Reise viel zu viel ein und ist nicht wirklich gut darin, die Grenze von 20 bzw. 23 kg einzuhalten und musste nicht erst einmal für Übergepäck zahlen oder am Flughafen umpacken. Dennoch raten wir euch, beim Hinflug auf jeden Fall Platz zu lassen, damit ihr die Shopping Ausbeute beim Rückflug ohne Problem einpacken könnt.

Soviel zu unseren Vorbereitungen. Wir freuen uns riesig auf eine coole Reise und nehmen euch gerne auf Instastories mit, wenn ihr Lust habt und werden danach natürlich genauestens Bericht erstatten über unsere Highlights 🙂 Bis dahin, genießt den Sommer!

Love, A. & K.


„Kick off: Westküste USA – Vorbereitung“ weiterlesen